Bescheid Nachtangeln mit offizieller Stellungnahme von Dr. Wißmath

Gemäß Mitgliederbeschluss aus der Jahreshauptversammlung 2009 stellte der Verein einen Antrag
zur Aufhebung des Nachtangelverbotes.

Bisher war das Angeln zur Nachtzeit per Ausführungsverordnung zum Bayerischen Fischereigesetz
nicht gestattet. Das hat man 2004 geändert. Dieses Verbot wurde für Bayern aus der Verordnung
 gestrichen. Zugleich führte man aber in Oberbayern das Nachtangelverbot wieder mit einer
Bezirksverordnung ein. Somit gilt es hier formal genauso weiter wie vorher.

Unser Antrag richtete sich nun gegen diese Bezirksverordnung. Uns erscheint dies sinnvoll, um auf
den Anstieg der Welsbestände in unseren Vereinsgewässern zu reagieren.

Der Antrag wurde aber von der Fachberatung für Fischerei, Oberbayern, abgelehnt.

Dr. Wißmath begründete die Entscheidung u.a. damit, dass der Kreisfischereiverein Rosenheim
(wie andere Vereine auch) bereits eine Ausnahmegenehmigung habe. Nämlich die Erlaubnis,
nachtaktive Fische bis 1 Uhr (Sommerzeit) zu beangeln. Normalerweise müsste bereits eineinhalb
Stunden nach Sonnenuntergang die Fischerei eingestellt werden.

Fazit:
Es bleibt vorläufig alles beim Alten.

 
Start...Startseite | Seitenanfang...nach oben